Service / Pressearchiv

Presse - Beitrag lesen

Fashion und Design trifft „Mord auf Zeit“

Am 9.Dezember 2016 ab 17 Uhr eröffnet das Fashion Hotel an der oberen Hindenburgstraße seine Türen für alle interessierten und neugierigen Kunden, Gäste und Freunde. Mit einigen Überraschungen und einem musikalischen Rahmenprogramm präsentieren sich die ersten Designer.

 

Mit dem Fashion-Hotel und dem bereits geöffneten Krimi-Shop „Mord auf Zeit“ eröffnet eine Shopping- Location der ganz anderen Art: mehrere Aussteller bieten gemeinsam eine kleine und feine Auswahl aus dem Bereich Mode, Accessoires, Design; individuelle Einzelstücke und nachhaltige Produkte. Die Stadt Mönchengladbach stellt die leerstehende Ladefläche für die temporäre Nutzung zur Verfügung. Ideengeber und Förderer ist das Mönchengladbacher Unternehmen Alberto, welches in unmittelbarer Nachbarschaft im November seinen neuen Concept Store eröffnet hat.

 

Gleich mehrere Ziele verfolgen Entwicklungsgesellschaft der Stadt (EWMG) und die Wirtschaftsförderung (WFMG) mit dem Fashion-Hotel. Durch ein hochwertiges Angebot soll der Bereich der oberen Hindenburgstraße qualitativ aufgewertet und die Leerstände temporär genutzt werden. Junge Labels und Newcomer können ohne Risiko und Verpflichtungen den Schritt in die Öffentlichkeit wagen und im Fashion Hotel eine Plattform für erste Verkaufserfahrungen entwickeln. Und nicht zuletzt bietet das Fashion-Hotel Absolventen aus dem Fachbereich Textil- und Bekleidung der Hochschule Niederrhein ein Experimentierfeld mit Präsentation- und Verkaufsmöglichkeiten studentischer Arbeiten und Raum zur Entwicklung gemeinsamer Konzepte.

 

Die ersten neun Gäste sind im Fashion Hotel eingezogen und haben gemeinsam die Verkaufsfläche gestaltet. So hat beispielsweise die Firma myKOKON mit ihren hochwertigen und stilvollen Lifestylemöbeln aus dem Bereich der Palettenmöbel die Grundausstattung mit Theke und Regalen geliefert und die Umsetzung der Schaufenstergestaltung übernommen.

 

Unter dem Motto „Mord auf Zeit“ ist die Krimi-Abteilung des Antiquariats St. Vith bereits eröffnet und für 6 Wochen im angrenzenden Ladenlokal zu Gast. Zeit zum Anhalten und einfach mal „reinschauen“ ist hier wörtlich gemeint. Denn neben Talentförderung und einem inspirierenden Einkaufserlebnis ist auch dies Teil des Konzepts: Slow-Retail bzw. Entschleunigung. Das Fashion-Hotel soll– wie jedes erstklassige Hotel – auch Raum für Entspannung sein und andere Wege des normalen Konsums anbieten, weg von Fast-Fashion mit ständigem „rund-um-die-Uhr-verfügbar-sein“.

 

Weitere Aussteller aus Mönchengladbach sind das Unternehmen GabelWerk, das individuelle NähWerke und Geschenkideen herstellt. Stilvolle und nützliche Einzelstücke aus den Bereichen "zuhause & unterwegs", "Mami & Kind" und "Hund', Katz & Co." werden im Atelier in Mönchengladbach verwirklicht. Die Marke Spochtsfrau steht für unkonventionelles und authentisches Design vom Niederrhein, wertig und individuell, mit unverkennbarem rheinischem Humor. Faserwerk steht für Damen- Bekleidung und Accessoires aus Filz, wobei hier Transparenz und Leichtigkeit dem Material einen ungeahnten Charakter verleihen. Mit ausgefallenen Turnbeuteln, Armbänder, Stirnbänder und andere Dingen möchte Uschi De Luxe ihre Kunden glücklich machen.

 

Aber auch von jenseits der Stadtgrenzen haben bereits Gäste „eingecheckt“. Hinter dem Label Raani Couture steckt eine junge Schneiderin, die traditionelle indische Bekleidung modern interpretiert, was die Namensgebung erklärt: Raani kommt aus dem Indischen und bedeutet Königin. Die Kleider werden in Krefeld handgefertigt. Das Düsseldorfer Label Lovely karma steht für zeitlose Damen-, Abend- und Brautmode, in der die feminine Eleganz und edle Biostoffe zu einem ganz besonderen Lieblingsstück vereint werden. Auf Wunsch können Unikat für besondere Anlässe maßgefertigt, aber auch Einzelstücke und Accessoires direkt erworben werden. Mit Leidenschaft für Strick konzentriert sich das Kölner Label Birds & Bandits ausschließlich auf Sweat, Jersey und Strickwaren für Kinder. Wichtiger Aspekt ist den Machern die nachhaltige Fertigung in Deutschland, bzw. Europa.

 

Melody´s Magic aus Solingen bietet individuelle T-shirts, die als Unikat für jeden Kunden gestaltet werden und somit in jedem Shirt auch eine Geschichte enthalten ist. Als kreatives Multitalent sorgt die Designerin Melody Awuah mit ihrer Band Laboum mit einem Mix aus Commercial Pop und Elektronischer Musik für den musikalischen Programmpunkt der Eröffnung.

 

Ausführliche Informationen zum Fashion-Hotel sowie den Ausstellern erhalten Sie auf der eigenen

Facebook-Seite sowie auf der Website http://fashionhotel-mg.businesscatalyst.com/

 

Ansprechpartner EWMG:

Willibert Jansen
Telefon: 02161 4664-150
w.jansen@ewmg.de

zurück