Die Innenstadt Rheydt – quirliger Stadtteil mit beliebtem Marktplatz

Marktplatz, Hugo-Junkers-Park, Marienplatz. Derzeit investiert die Stadt massiv in die Rheydter Innenstadt. Deshalb kann MG3.0 für diesen Masterplan-Teilraum auf vielen vorhandenen Qualitäten aufbauen. Vor allem soll der intime Charakter des Rheydter Zentrums weiterentwickelt und dieses besser für Fußgänger und Fahrradfahrer mit den benachbarten Stadtteilen verknüpft werden.

Die Qualität des Mönchengladbacher Stadtteils Rheydt liegt unter anderem in dessen kompakter Innenstadt mit einem beliebten und frisch umgestalteten Marktplatz. Um die Identität dieses quirligen Ortes zu stärken, sah bereits das Innenstadtkonzept Rheydt weitere Entwicklungsmöglichkeiten für kleinmaßstäblichen Einzelhandel, die Kreativwirtschaft und studentisches Leben vor. Der Masterplan hat zusätzlich unter anderem die Entreesituation des Hauptbahnhofs Rheydt mit auf die Agenda genommen; diese soll prominenter herausgearbeitet werden, zum Beispiel durch einen Neubau des Empfangsgebäudes als zeitgenössische Landmarke der Rheydter Innenstadt.

Weiterhin soll das Theater durch klarere Raumkanten besser zur Geltung gebracht werden und einen neuen städtebaulichen Kontext erhalten. Auch der George-C.-Marschall-Platz hat Potenzial zur Attraktivitätssteigerung. Hinzu kommen Wohnungen für Studenten an der Friedrich- Ebert-Straße.