Die Hochschulachse – Verzahnung von Forschung, Lehre und Industrie

Um das städtebauliche Zusammenwachsen der beiden Stadtzentren Gladbach und Rheydt zu beschleunigen, will der Masterplan MG3.0 auf der Achse Hochschule Niederrhein / Gewerbegebiet
Mitte ein neues Zentrum der Lehre und Forschung, der Wirtschaft und des städtischen Lebens schaffen mit Synergieeffekten für die Hochschule und die benachbarten Industriebetriebe.

Der Hochschul-Campus soll sich ostwärts weiterentwickeln und das Gelände des heutigen Polizeipräsidiums einschließen. Ein innovativer Forschungspark mit einer Symbiose aus Wirtschaft und Wissenschaft soll dann das städtebauliche und konzeptionelle Bindeglied bilden zum historisch gewachsenen, mit zahlreichen namhaften Unternehmen besetzten Gewerbegebiet Mitte.

Die Verzahnung zwischen Forschung, Lehre und Industrie verdeutlicht bereits heute der Bereich Textil- und Bekleidungstechnik der Hochschule Niederrhein. So entstand auf dem Gelände der ehemaligen A. Monforts Maschinenfabrik das attraktive Monforts Quartier mit einem modernen Industriepark sowie angegliederten Büro- und Eventflächen. Die Maschinenhallen der Fabrik beherbergen das neue Textil- Technikum. In Planung ist in unmittelbarer Nähe des Fachbereichs Textil- und Bekleidungstechnik die Errichtung einer Akademie für die Textilwirtschaft.

In der Summe wächst im Masterplan-Teilraum Hochschulachse ein Ort zum Leben, Lernen und Arbeiten heran, der den modernen Anspruch Mönchengladbachs repräsentiert, der gut ausgebildete Arbeitskräfte in die Stadt bringt und somit die örtliche Wirtschaft stärkt.